Wie funktioniert ein Autokredit?

Neben den jeweiligen Rahmenbedingungen eines Autokredits ist stets auch die Frage nach dem genauen Funktionsweise eines derartigen Vorhabens äußerst interessant. Besonders für diejenigen, die noch niemals zuvor ein Fahrzeug finanziert haben, ist es wichtig zu wissen, was genau eigentlich nach der Finanzierungszusagen geschieht. Dieser Ablauf ist glücklicherweise kein Geheimnis und unterscheidet sich auch nicht nennenswert von den herkömmlichen Finanzierungen. Der einzige Unterschied liegt letztlich darin, dass bei einem Autokredit der Fahrzeugbrief bis zur vollständigen Kredittilgung bei dem jeweiligen Finanzinstitut verbleibt. Unterschieden werden muss jedoch zwischen einer Finanzierungszusage bei der regionalen Filialbank und einem Autokredit mittels online Kreditinstitut.

Wie funktioniert ein Autokredit bei der regionalen Filialbank

Als erster Schritt ist stets das persönliche Beratungsgespräch anzusehen, in welchem sich der zukünftige Autobesitzer die Kreditzusage für den Erwerb des Fahrzeugs einholt. Nachdem die Bank dieses Ansinnen geprüft und genehmigt hat bekommt der zukünftige Fahrzeugbesitzer die Kreditzusage in schriftlicher Form und kann damit bei dem Autohändler das gewünschte Fahrzeug erwerben. Anschließend wird der Kaufvertrag unterschrieben und für gewöhnlich mit einer Auszahlungsabtretungserklärung an die kreditgebende Bank übersandt. Ist dieser Schritt erfolgt kann der Fahrzeugbesitzer das Auto direkt vom Händler abholen. Für gewöhnlich muss hierfür jedoch ein paar Tage einkalkuliert werden. Die Tilgung des Kredits erfolgt direkt an die kreditgebende Bank so lange, bis der Kreditbetrag in voller Höhe zurückgeführt wurde.

Der Ablauf eines Autokredits bei einer Online-Finanzierung

Im Grunde genommen muss der zukünftige Autobesitzer die gleichen Schritte durchlaufen wie bei der regionalen Filialbank mit dem Unterschied, dass hier kein persönliches Gespräch vorab stattfindet. Der Kreditantrag wird online gestellt und an die Bank per Mail übersandt. Diese prüft vorab die Realisierungsmöglichkeiten des Ansinnens und fordert für die finale Kreditentscheidung weitergehende Unterlagen in Form von Einkommensnachweisen sowie genaue Fahrzeugdaten ein. Sind diese übermittelt erfolgt eine Finanzierungszusage, mit der der zukünftige Fahrzeugbesitzer das Autohaus aufsuchen kann. Dort unterschreibt der zukünftige Fahrzeugbesitzer eine sogenannte Abtretungserklärung, mit welcher das Autohaus berechtigt wird, den entsprechenden Betrag vom Kreditinstitut abzufordern. Die Bezahlung des Rechnungsbetrages erfolgt durch das online Finanzinstitut und dieses bekommt vom Autohaus den Fahrzeugbrief übermittelt. Für gewöhnlich erfolgt eine Bestätigung, dass dieser eingegangen ist und der Fahrzeugbesitzer kann das gewünschte Auto direkt beim Händler abnehmen.

Der praktische Ablauf unterscheidet sich bei einem online Finanzinstitut zeitlich nicht nennenswert von dem bei einer regionalen Filialbank. Auch aus diesem Grund werden online Finanzierungen in der jüngsten Zeit immer beliebter, da diese für gewöhnlich günstigere Konditionen beinhalten und somit dem Fahrzeugbesitzer in der monatlichen Grundbelastung eine Erleichterung darstellen. Es ist auch möglich sich das Geld von beiden Instituten auszahlen zu lassen und es direkt an den Autohändler zu überweisen. In diesem Fall müsste der Kunde keine Abtretungserklärung des Kredits bei dem Autohändler unterschreiben.